Unser Team.

Dr.-Ing. Stefan Link

Partner, Chief Obstacle Officer – Organisationsentwickler, Agiler Evangelist

Unternehmen als Humansysteme begreifen, selbstorganisierte Teams schaffen und durch passende IT-Architekturen die nachhaltige Wirtschaftlichkeit sicherstellen – das hat Stefan über die letzten Jahre in verschiedenen Positionen immer wieder motiviert. Als beharrlicher Pionier im Aufbau von Netzorganisationen und Gestalter moderner IT-Architekturen kennt er die Herausforderungen bei der Schaffung von reaktionsschnellen und robusten Digitalunternehmen. In vielen leitenden Positionen hat er die Vorteile moderner Unternehmensführung, aber auch die Widerstände beim Umbau von Organisationen, selbst miterlebt und bringt diese Erfahrung in künftige Mandate ein.

+49 151 200 16587 |

Simone Korn

Partner, Chief Glamour Officer – Agiler Coach

Agilität braucht Führung, Reaktionsschnelligkeit benötigt Systematik und Teams brauchen immer wieder neue Impulse, um agile Werte und die entsprechenden Prozesse zu leben. Diese so einfachen und dennoch grundlegenden Erkenntnisse hat sich Simone über viele Jahre in der Arbeit für, mit und bei internationalen Agenturen und Unternehmen erarbeitet. Mit scharfem Blick für Teams, Kreativ- und Steuerungsprozesse begleitet sie sowohl einzelne Teammitglieder als auch ganze Teams bei ihrem Weg in und durch die Agilität. Selbst aus dem klassischen Projektgeschäft kommend zeigt Ihnen Simone, wie oftmals als „klassisch“ bezeichnete Unternehmensfunktionen durch agile Wertesysteme ungemein an Fahrt gewinnen können. Dafür brennt Simone und kann Teams durch Empathie, eine klare und strukturierte Arbeitsweise und dem nötigen Zug zum Ziel anstecken.

+49 175 203 7023 |

Jan Wilde

Chief Happiness Officer – Senior Reliability Engieer

Mehr Reaktionsschnelligkeit durch selbstorganisierte Teams! Um diese Teams zu empowern, ihre Produkte selbst auszurollen (End-to-End-Verantwortung), arbeitet Jan mit Teams daran, Systeme in die Cloud (Amazon Web Services, Google Cloud Platform etc.) zu migrieren und automatisierte Delivery Pipelines (CI/CD) mit QA-, Logging- und Monitoring-Komponenten zu erstellen. Mit diesen Verbesserungen – oftmals unter dem Begriff "DevOps" zusammengefasst – werden Product Lead Time, Fehlerquellen und Wartungskosten massiv reduziert, gleichzeitig die Zuverlässigkeit der Infrastruktur erhöht.

+49 151 525 19643 |

Kilian Siebel

Chief Travel Officer – Lead Reliability Engineer

Iterative Methoden haben in den letzten Jahren dafür gesorgt, das Teams schneller zu auslieferbaren Produkten kommen oder vorher klar scheitern. In jedem Fall hat sich damit die Qualität der Herstellung der Produkte nachhaltig verbessert. Eine letzte Hürde war bis vor Kurzem jedoch noch der Betrieb der Software. Gefühlte Meterdicke Wände trennten die Produktion von dem Betrieb. Diese Wände versuchten viele Unternehmen mit der Rolle des DevOps-Engineers zu überbrücken. Heute wissen wir: Nur wenn ein Team real Ende-zu-Ende verantwortlich ist, kann es zu optimaler Effizienz gelangen. Wie man aus dem eigenen Team heraus den stabilen und zuverlässigen Betrieb der eigenen Dienste ermöglicht, das hat Kilian in den letzten Jahren vielen Unternehmen gezeigt, Service Reliability Engineers geschult und Wände durchbrochen. Gerne hilft er auch in Ihrem Unternehmen diese Wand abzuschaffen.

+49 151 226 42516 |

Lina von Kries

Scrum Master, Back Office

Reaktionsschnelligkeit braucht Flexibilität, viel Kreativität und ein klares Streben zum Ziel. Mit ihrem ausgeprägten Gespür für "Good is enough" führt Lina als Scrum Master ihre Teams zum Ziel, zum auslieferbaren Inkrement. Methodisch sicher zeigt sie ihren Teams Effizienzhebel auf, sorgt für schnelle Entscheidungen im Team und bringt rosa Elefanten ans Licht. Wir selbst sind dabei eins ihrer Teams, indem Lina uns den Rücken freihält, uns organisiert und immer wieder auf unsere Prioritäten aufmerksam macht. Eine echte Scrum Masterin eben!

+49 176 326 52621 |